NLB – Ersten zwei Punkte in der NLB


Im ersten Spiel startete die Mannschaft des STV Dozwil gut. Mit schönen Aktionen konnte Oberwinterthur immer wieder unter Druck gesetzt werden und ein kleines Punktepolster erspielt werden. Doch eine Fehlentscheidung des Schiedsgericht brachte die Vorderleute aus dem Konzept und Oberi nutzte dies zum Satzgewinn. Im zweite Satz konnte die Mannschaft von Dozwil wieder zulegen, spielte solide und nutzte dies zum Satzausgleich. Im dritten Satz schlichen sich vermehrt unnötige Fehler ein, was die Mannschaft zunehmend verunsicherte. Oberi spielte diesen Satz abgeklärt nach Hause. Im vierten Satz rotierte die Mannschaft und versuchte alles wieder ins Spiel zurück zu finden. Doch der gegnerische Angreifer nutzte die nassen Verhältnisse besser und Oberi siegte mit 3:1.

Nach 10 Minuten Pause ging es gleich weiter gegen Widnau II. Nun war sich jeder auf Dozwiler Seite bewusst, dass es eine Leistungssteigerung braucht, um in der NLB punkten zu können. Der erste Satz wog lange Zeit ausgeglichen hin und her. Doch Dozwil startete wacher und mit mehr Wille in das zweite Spiel. Mit einigen guten Aktionen kam das Selbstvertrauen zurück ins Spiel und man gewann den ersten Satz in der Verlängerung. Auch im zweiten Satz spielte Dozwil solide und man konnte immer wieder schön punkten. Daraus resultiert der Gewinn des zweiten Satzes mit 11:7. Umso länger das Spiel dauerte um so abgeklärter spielten die Dozwiler. Jetzt wurde wieder das gewohnte Potenzial der Mannschaft abgerufen und Dozwil gewann verdient mit 3:0. Somit konnten die ersten 2 Punkte in der NLB gesichert werden.

Nächsten Samstag (12.06.21) geht es bereits weiter in Elgg. Die erste Mannschaft trifft dort auf die Teams aus Elgg-Ettenhausen II und Wigoltingen II.

Es spielten Michi Baumann, Josua Schlattinger, Marius Germann, Florian Bächler, Gabriel und Elias Schläpfer.