3. Liga – Schlussrunde

Zum Abschluss der 3. Liga-Meisterschaft standen mit Affeltrangen und Horn nochmals zwei Herausforderungen auf dem Programm.
Bereits in der ersten Partie zeigte die zweite Mannschaft von Dozwil oft, was möglich wäre, wie so oft in dieser Saison fehlte aber in der entscheidenden Phase die Durchschlagskraft und Konstanz sodass Dozwil zwar gut mitspielen konnte, aber die Punkte selten für sich zu entscheiden wusste. Dozwil musste sich schlussendlich mit 0:3 (4:11, 6:11, 5:11) geschlagen geben.
Mit dem gleichen Resultat (0:3) ging dann auch die zweite Partie gegen Horn (9:11, 11:13, 9:11) verloren. Auch hier wieder denkbar knapp, aber leider wechselten sich Licht und Schatten zu oft ab.

Das Saisonziel war den Nachwuchs an die erwachsenen Ligen heranzuführen. Dies ist teilweise gut gelungen, viele gute und sehr gute Aktionen von unserem Nachwuchs konnten beobachtet werden. Das macht Hoffnung für die Zukunft. Schön ist auch das harmonische Miteinander mit den erfahrenen Spielern anzusehen, welche stets hilfsbereit und aufmunternd mithelfen.

Für Dozwil im Einsatz standen:
Jonas Biollay, Mirjam Schlattinger, Jano Pfister, Bruno Germann, Boas Forrer und Gabriel Schläpfer